Fr

26

Feb

2016

Griechische Bauern blockieren Autobahn

Die griechische Bauern demonstrieren derzeit gegen Steuererhöhungen. Tsipras hatte ihnen ein besseres Leben versprochen. Stattdessen hat er es verteuert. Die Landwirte sind sauer. Sie demonstrieren. Zu diesem Zweck haben sie eine Autobahn nach Athen besetzt. Sie ist vollständig blockiert. Die Verkehrsteilnehmer müssen große Umwege fahren. Anliegende Raststätten und Tankstellen stehen leer. Der Straßenverkehr wird also von den Bauern in Geiselhaft genommen, um die Regierung zu zwingen, den ihnen das Leben wieder zu erleichtern. 

 

Funktionäre der Bauern stehen in Dauerverhandlungen mit dem Landwirtschaftsministerium. Bisher haben sie nichts erreicht. Wie auch? 

 

Tsipras hat die Bauern betrogen. Doch deren Vertrauen in ihre Regierung ist immer noch so groß, dass sie glauben, von hier Hilfe zu bekommen. Das ganze erinnert an den Weberaufstand in Deutschland, als das letzte, was die Weber verloren haben, ihr Vertrauen in den preußischen König war, der gegen den Strukturwandel, die damalige industrielle Revolution auch nichts ausrichten konnte. 

 

In Deutschland würde man versuchen Strukturanpassungsmaßnahmen durchzuführen. Die gibt es in Griechenland nicht, denn dafür braucht man Geld. Das ist nicht vorhanden. 

 

Die Bauern können ihren Regierungschef unter Druck setzen. Der ist durch Betrug an die Macht gekommen. Da ist es nur gerecht, ihn mit den Folgen des Betrugs zu konfrontrieren. Doch wird das helfen?  Der in Geiselhaft genommene Autobahnverkehr kann nichts dafür. Er leistet jetzt durch seine Blockade ein Sonderopfer, so wie das ganze griechische Volk bezahlt für ihre betrügerische Regierung. 

 

Die Landwirtschaft in Griechenland dürfte, wie häufig in der EU, zu kleinteilig sein, zu unproduktiv. Langfristig hilft nur die Umstellung auf produktive, lebensfähige Betriebe. Nur wenn die griechischen Bauern sich zusammenschließen, Kooperative bilden für eine bessere Vermarktung, moderne Vertriebswege für ihre Produkte ins Leben rufen, einzelne Betriebe fusionieren und nach Marktnischen wie der ökologischen Landwirtschaft suchen, können sie ihre Krise überwinden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0