Di

19

Jul

2016

Blutspur

Es zieht sich eine Blutspur der kommunistischen Diktatur durch unser Land. 

 

Sie befindet sich auf den Tatorten ihrer Verbrechen;

 

auf dem ehemaligen Mauerstreifen, 

dem Ort wo der Schießbefehl erlassen wurde, 

den ehemaligen Internierungslagern, 

den MfS-Gefängnissen, 

den Zuchthäusern, 

dem Ort wo Matthias Domaschk umgekommen ist, 

der Erschießungskammer,

dem Ort wo die Schauprozesse waren, 

den Spezialheimen

dem ehemaligen Volksbildungsministerium, 

vor dem Admiralspalast, wo die Zwangsvereinigung besiegelt wurde,

wo die Zwangskollektivierung beschlossen wurde, 

dem ehemaligen ZK-Gebäude, heutigem Außenministerium, 

dem Ort, wo die Verantwortlichen und ihre Erben sitzen,

 

Wo ist sie nicht ?

 

Wir können sie sichtbar machen. 

 

Warum eigentlich nicht? 

 

Laßt uns die Blutspuren der kommunistischen Verbrechen aufscheinen, damit sie leuchten für die Nachwelt und nicht vergessen werden in unserer vergesslichen Welt!

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0