Lebenslauf

 

 

Name: Stephan Hilsberg

geboren am: 17. Februar 1956 in Müncheberg/Mark (Brandenburg)

Familienstand: verheiratet, 4 Kinder

1962-72 Besuch der POS (Polytechnische Oberschule) in Berlin

1963-72 Besuch der Musikschule Berlin-Mitte im Fach Klavier und Kammermusik

1972-74 Ausbildung zum Facharbeiter für Datenverarbeitungstechnik

1974-76 18 Monate Grundwehrdienst in der NVA (Nationale Volksarmee)

1976 – 1988 Percussionist bei Laetare/Linda Neutral (Xylophon, Metallophon, Vibraphon)

1976-89 Arbeit als Programmierer am Institut für Medizinische Physik und Biophysik an der Berliner Charité

1977-1984 Klavierunterricht bei Christine Schornsheim, Pantcho Vladiguerov, Prof. Dietrich Brauer, und Prof. Herbert Kaliga

 

1985 - 1995 Fernstudium zum Ingenieur für Informationsverarbeitung

1988 - 1990: Engagement in der Oppositionsbewegung, Mitglied in verschiedenen Friedenskreisen u.a. Mitglied in der Initiative Frieden und Menschenrechte, dem Neuen Forum und dem Friedenskreis der Berliner Golgatha-Gemeinde

7. Oktober 1989: Gründungsmitglied der SDP (Sozialdemokratische Partei in der DDR)

Wahl zum Ersten Sprecher der SDP

Februar-Juli 1990: Geschäftsführer der SPD

in der DDR

März-Oktober 1990: Mitglied der freigewählten Volkskammer der DDR

3. Oktober 1990 - 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages für den Südbrandenburger Wahlkreis Finsterwalde

1990 – 2000 Mitglied im Ausschuss für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technikfolgenabschätzung,

1992 – 1998 Mitglied in den beiden Enquetekommissionen "Aufarbeitung der SED - Diktatur"

1991 – 1993 Mitglied im Landesvorstand der Brandenburger SPD

1992 – 2000 Mitglied im Ausschuss für Wahlprüfung und Immunität des Deutschen Bundestages

1996 – 2000 Mitglied im Landesausschuss der Brandenburger SPD

1997 – 2000 Mitglied im Vorstand der SPD-Bundestagsfraktion

 

1998 – 2000 Bildungs- und Forschungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion

2000 – 2002 Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bauen und Wohnen

2002 – 2005 Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages

2004 – 2006 Sprecher der Landesgruppe Ost der SPD-Bundestagsfraktion

2005 – 2007 Stellvertretender Vorsitzender der SPD – Bundestagsfraktion für Angelegenheiten der Neuen Länder und Infrastruktur

2007 – 2009 Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit des Deutschen Bundestages

seit 2009 freischaffend und publizistisch tätig als freier Mitarbeiter beim Deutschlandradio Kultur

seit 2011 Klavierunterricht bei Prof. Georg Sava, Berlin

seit 1991 Konzerttätigkeit vierhändiges Klavierspiel mit Dr. Martin Miehe

 

seit 2007 Konzerttätigkeit mit griechischen Liedern

seit 2008 kammermusikalische Konzerttätigkeit mit Johannes Przygodda (Violoncello), Angela Lasota de Andres (Violine), Magdalena Wachter (Violoncello), Hanna Hilsberg (Violine), und Jorgos Psirakis(Saxophon)

seit 2012 Satieprojekt mit Jorgos Psirakis